Wohnquartier im Grünen

Willkommen am Poppenbütteler Berg!

Entlang der Mellingbek entsteht bis 2019 ein neues Wohnquartier im Grünen mit 316 Wohnungen.

Hier genießen Sie den Komfort einer gut geschnittenen Neubau-Wohnung mit Blick in die Natur. Die Wanderwege am Alsterlauf liegen gleich vor Ihrer Tür. Eine Kindertagesstätte befindet sich auf dem Gelände. Zum Alstertal-Einkaufszentrum und zur S-Bahn gelangen Sie schnell mit dem Bus.

Die Wohnanlage

für Familien, Paare und Singles

Mehr als 300 Mietwohnungen warten darauf mit Leben gefüllt zu werden: Auf einer Fläche von über 70.000 qm entsteht ein neues Wohnquartier. Eine großzügige Außenanlage mit Spiel- und Sportflächen wird unter Berücksichtigung von Natur und Umwelt gestaltet werden und einen großen Teil an grünen Ausgleichsflächen berücksichtigen. Außerdem gibt es neben einer öffentlichen KITA des Deutschen Roten Kreuzes weitere Beratungsangebote.

Vielfältiger Mieter-Mix

In den Wohnhäusern an der Straße Poppenbütteler Berg wohnen Flüchtlingsfamilien mit guter Bleibeperspektive. Die Wohnungen entlang der neu geschaffenen Straße Ohlendiekshöhe werden nach Richtlinien öffentlich geförderter Wohnungen anhand von Wohnberechtigungsscheinen (z.B. §5-Schein oder §6-Schein) vergeben. Die Wohnungen im Süden des Quartiers (Häuser 10, 14, 18, 20 und 22) werden ohne Vorgaben vermietet.

Die Wohnanlage im Überblick:

  • 1 bis 4-Zimmerwohnungen mit 30 bis 110 qm Wohnfläche
  • Massivbauweise nach den Standards der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB)
  • Betondecken und Kalksandstein- Mauerwerk, hochwertige Verblendfassaden, dreifachverglasten Kunststofffenster mit Fensterfalzlüftungen
  • Terrassen oder Loggien
  • großzügige Hauseingangsbereiche
  • Aufzugsanlagen
  • Anmietbare Außenstellplätze

Alle Wohnungen sind barrierearm gemäß IFB-Standard. Zusätzlich gibt es barrierefreie Wohnungen gemäß DIN 18040.

Wohnungsmix

Ein Teil der Häuser im Quartier wird für die Wohnunterbringung von Flüchtlingen mit guter Bleibeperspektive genutzt.

Daneben entstehen zusätzliche Wohnungen für alle Hamburger. Ein Teil davon ist öffentlich gefördert. Für die Anmietung ist ein Wohnberechtigungsschein erforderlich (z.B. §5-Schein oder §6-Schein). Weitere Wohnungen können ohne diese Voraussetzung angemietet werden.

 

Nachhaltigkeit

Die Wärmeversorgung erfolgt ressourcenschonend über ein lokales Nahwärmenetz: Eine auf dem Gelände unterirdisch liegende Energiezentrale mit Blockheizkraftwerk erzeugt die Wärme. Der ebenfalls durch die Anlage erzeugte Strom wird zusätzlich durch regenerative Energie ergänzt. Diese wird über zwei Photovoltaik-Anlagen gewonnen und den Bewohnern des Quartiers unverbindlich angeboten.

Energieausweise liegen für dieses Neubauprojekt noch nicht vor.

Vielfalt leben

Das neue Quartier zwischen Ohlendieck und Mellingbek steht für Leben in Vielfalt. Menschen unterschiedlicher Herkunft – mit und ohne Handicap – werden hier wohnen. Weltoffenheit ist typisch für Hamburg. Und in Poppenbüttel ist viel Raum, um Integration und Inklusion zu gestalten.

Kinder basteln in der Kita

Zum Quartier wird auch ein Begegnungshaus gehören – initiiert vom Poppenbüttel Hilft e.V. und entwickelt von der Hafen-City Universität unter Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters. Das  Quartiersmanagement des Bezirks vernetzt auf dem Gelände Akteure des Stadtteils miteinander. In Wohnbeiräten können sich alle einbringen.

Senioren-Paar im Garten

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns und teilen Sie uns mit, welche Anforderungen Ihre Wohnung erfüllen soll. Dabei interessiert uns im ersten Schritt:

  • Anmietung mit oder ohne Wohnberechtigungsschein
  • Gewünschte Wohnungsgröße, z.B. Fläche oder Zimmerzahl
  • Anzahl der beziehenden Erwachsenen und Kinder unter 18 Jahre, die einziehen sollen

Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch.

Ihr Kontakt

Tel.: 040 428 35 34 66
E-Mail: wohnquartiere@foerdernundwohnen.de

Ihr Vermieter

Die f & w fördern und wohnen AöR ist ein Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg. Bekannt ist f & w als Sozialunternehmen, das  geflüchteten und wohnungslosen Menschen eine Bleibe auf Zeit und Menschen mit Handicap ein Zuhause gibt. Bei Bedarf unterstützen die Mitarbeiter von f & w mit Beratung und Assistenz. Seit 2016 setzt f & w seine Kompetenz auch für den Hamburger Wohnungsmarkt ein. Gemeinsam mit den städtischen Partnern schafft f & w lebendige Quartiere mit erschwinglichem Wohnraum.